Fragen rund um Malibu

1. Was bedeutet MALIBU® ?

MALIBU® steht als Abkürzung für unseren Leitsatz “Miteinander den Anfang liebevoll und individuell begleiten und unterstützen”. Dies ist ein Gruppenpädagogisches Konzept der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen für Eltern mit ihren Babys im ersten Lebensjahr.

2. Wer kann teilnehmen und wann?

Zielgruppe sind vor allem Mütter und Väter mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Die MALIBU® Kurse starten etwa ab der 8. bis 16. Lebenswoche, zu dieser Zeit hat sich die Familie meistens bereits aneinander gewöhnt und es ist ein Alltag eingekehrt. Sie können gegebenfalls auch zu einem späteren Zeitpunkt in einen fortlaufenden Kurs einsteigen.

3. Was muss ich mitbringen?

Eine Unterlage z.B. eine kleine Decke oder ein Handtuch für dein Baby. Falls du nicht stillst bzw. das Baby schon älter ist, etwas zu Essen und zu Trinken für dein Baby. Bequeme Kleidung für dich und ein zusätzlichen Body für dein Baby, der dreckig und nass werden darf.

4. Kann ich ein Geschwisterkind mitbringen?

In der MALIBU® – Stunde sollst du dich voll und ganz auf dein Baby konzentrieren können – gerade wenn es nicht dein einziges Kind ist, ist diese Zeit für dich und dein Baby wichtig und schön. Selbstverständlich dürfen Geschwisterkinder mitgebracht werden, wenn die Betreuung bedauerlicherweise ausfällt, dies sollte aber die Ausnahme sein.

5. Kann ich auch mit einem frühgeborenen Kind oder einem Kind mit Behinderung teilnehmen?

Selbstverständlich! Jedes Baby entwickelt sich individuell, die angebotenen Spiele, Sinnes- und Bewegungsangebote variieren um dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes zu entsprechen. Bitte setzen Sie sich mit der Kursleitung in Verbindung, dann können wir gemeinsam überlegen, welcher Kurs passt.

6. Kann ich auch mit Zwillingen teilnehmen?

Natürlich sehr gerne, der Teilnahmebetrag wird selbstverständlich nur pro Elternteil von der Evangelischen Erwachsenenbildung erhoben.

7. Darf ich teilnehmen wenn mein Kind krank ist?

Wenn dein Kind einen leichten Schnupfen hat und sich wohl fühlt, spricht nichts dagegen. Bei ansteckenden Krankheiten, Infektionen, Magen-Darm-Erkrankungen oder wenn es deinem Kind schlecht geht, dann bleibe lieber mit deinem Kind zu Hause.

8. Welche Ausbildung hat die Kursleitung?

MALIBU®-Kurse werden nur von zertifizierten KursleiterIn der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen durchgeführt. Diese muss eine pädagogische Ausbildung oder Tätigkeit nachweisen, um die berufliche Fortbildung zur „Fachkraft für MALIBU® – Eltern-Baby-Kurse“ bei der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen absolvieren zu dürfen. Die Fortbildung besteht aus einem theoretischen Grundkurs und einer Hospitation mit abschließendem Kolloqium.

9. Wann sollte ich mich und mein Kind anmelden?

Ist Ihr Baby im MALIBU-Alter, sollten Sie sich für einen passenden Kurs anmelden, sobald er bekannt gegeben wird. Die Plätze sind in der Regel schnell vergeben. Der Einstieg in eine bestehende Gruppe ist möglich, wenn Plätze frei sind oder werden. Damit die Kinder innerhalb einer Gruppe vom Alter nah beieinander liegen, versuchen wir die Gruppen in erster Linie nach dem Alter der Kinder einzuteilen.

10. Darf ich bei den Gruppentreffen Fotos machen?

Unser Malibu Eltern-Baby-Kurs ist ein Raum für Babys, in dem Sie sich selbst ausprobieren können. Wenn Sie Fotos machen, sollte darauf geachtet werden, die Babys nicht nackt zu fotografieren. Das Weiterverwenden und Verteilen von Fotos ist eine Verletzung des Rechts des Kindes am eigenen Bild. Das Einverständnis von nicht anwesenden Erziehungsberechtigten kann nicht vorausgesetzt werden. Zum Schutz der Privatsphäre sollten Sie keine fremden Babys oder Eltern ohne einem ausdrücklichen Einverständnis fotografieren. Verschicken Sie keine Bilder von unbekleideten Kindern über Nachrichtendienste und Netzwerke. Wenn sich alle Teilnehmer an die Regeln beim Fotografieren halten, spricht natürlich nichts dagegen, wenn Sie Fotos von ihrem Kind, für ihre privaten Erinnerungen machen.

11. Was ist, wenn ich mich zu einer Kursstunde verspäte? Oder ich früher gehen muss?

Für die Gruppe und die Kinder ist es natürlich entspannter, wenn wir gemeinsam ankommen und am Ende der Kursstunde einen gemeinsamen Abschluss finden. Aber kommen Sie immer genau so, dass es zu den Bedürfnissen Ihres Babys passt, wenn es erst noch zu Hause schlafen oder in Ruhe zu Ende trinken möchte, kommen Sie lieber später und entspannt. Dies ist für alle besser, als sich abzuhetzen und den Rhythmus des Babys zu ignorieren. Wenn sich für Sie das Kommen lohnt, sind Sie jederzeit noch willkommen. Wenn Sie Termine haben oder Sie oder ihr Kind sich nicht wohl fühlen, dürfen Sie natürlich auch gemeinsam die Kursstunde vorzeitig beenden.

12. Kann ich meinem Mann/Partner zur Kursstunde mitbringen? Oder können wir uns abwechseln?

Die Gruppe eines Kurses setzt sich aus jeweils einem Elternteil und ihrem Baby oder Zwillingen zusammen. Wenn Sie zu einer Kursstunde sehr gerne ihren Partner mitbringen möchten, können wir einen Besuch im Vorfeld gemeinsam einplanen und dabei abschätzen, dass wir nicht zu viele Erwachsene im Kursraum sind. Wenn es Ihnen aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist, an einer Kursstunde teilzunehmen, dann ist es in Ordnung, wenn ihr Partner oder z.B. die Oma mit ihrem Baby an der Kursstunde teilnimmt. Wenn ihr Kind krank oder anderweitig verhindert ist, können Sie als Elternteil auch ohne ihr Kind kommen, allerdings sollte dies die Ausnahme sein. Wir machen in jedem Kurs ein gemeinsames Familientreffen, dieses Treffen soll den Partner und Geschwisterkindern die Möglichkeit geben, die Gruppe kennenzulernen.

13. Wir können kurzfristig an einem Treffen nicht teilnehmen. Können Stunden nachgeholt werden, die wir verpasst haben?

Wenn Sie ein Treffen ausfallen lassen müssen, freue ich mich über eine kurze Nachricht. Die Kurskosten für Fehlzeiten können leider nicht erstattet werden. Eine verpasste Kursstunde kann nicht nachgeholt werden, weil der Kurs in sich geschlossen ist. Die Teilnehmer einer Gruppe bleiben möglichst im ersten Lebensjahr der Kinder zusammen, deswegen ist es nicht möglich und sinnvoll, in einer fremden Gruppe verpasste Stunden nachzuholen.